top of page

Was ist los in Claras Kopf?


Eine etwas andere Figurenvorstellung zum Roman »Die Geschenke meiner dunklen Seele«


👁 Unbekannte: Wo bin ich? Ah, in Claras Oberstübchen! Leider läuft’s bei der jungen Frau gerade nicht so rund. Und ich bin diejenige, die der Sache auf den Grund gehen muss. Na, mal sehen, wen ich hier so treffe. Hey, du blaues Wesen, wer bist du?

👩‍🔧 Prio: Prioneurotika Dampfmach ist mein Name.

👁 Unbekannte: Prioneu…? Was tust du in Claras Kopf?

👩‍🔧 Prio: Merk dir einfach Prio. Ich bin Claras Pflichtbewusstsein und setze die Prioritäten in ihrem Leben. Ich helfe ihr, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden und treibe sie bei der Arbeit an.

👁 Unbekannte: Das klingt anstrengend! Warum?

👩‍🔧 Prio: Weil ich möchte, dass sie vorankommt im Leben.

👁 Unbekannte: Und was hat Clara davon?

👩‍🔧 Prio: Aber das liegt doch auf der Hand! Sie wird respektiert und geliebt.

👁 Unbekannte: Will Clara das auch?

👩‍🦰 Harmonia: Na und ob! Wenn sie weiß, was sie geleistet hat, kann sie sich entspannt zurücklehnen.

👁 Unbekannte: Nach Entspannung hört sich das nicht an. Was bist du für ein rosa Wattebausch?

👩‍🦰 Harmonia: Ich bin Harmonia Ruhigblut. Ich sorge für Harmonie und Frieden in Claras Leben. Denn, glaube mir, wenn sie tut, was man ihr sagt, macht sie sich beliebt und sorgt für harmonische Stimmung. Was kann es Schöneres geben?

👁 Unbekannte: Das klingt eher nach Beliebigkeit und wird Clara nicht froh machen. Was ist mit ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen?

👩‍🦳 Urtana: Sie hat alle den Bedürfnissen ihrer Mutter untergeordnet, kann ich dir sagen. Das Mädel ist zwanzig und das Wichtigste in ihrem Leben ist, dass sie Henriette tröstet und unterstützt. Furchtbar, oder? Und öde.

👁 Unbekannte: Wer bist du, du grauer Strickgeist?

👩‍🦳 Urtana: Urtana Besswiss. Ich sammle Erfahrungen, aus denen ich Urteile stricke. Clara kann darauf zurückgreifen, wenn sie andere Menschen, Dinge oder Situationen beurteilen muss.

👁 Unbekannte: Du strickst VORurteile! Was soll das?


👩‍🦳 Urtana: Clara soll lernen, sich im Leben zu behaupten. Bestenfalls rippele ich alte Urteile wieder auf und stricke neue.

👁 Unbekannte: Ihr beschert Clara ein Leben auf der Bremse. Wo ist ihre wegweisende Seele? Sie führt durch Intuition, sie ist der Wegweiser und Kompass auf dem Weg eines Menschen.

👩‍🦳 Urtana: Claras wegweisende Seele? Du meinst Sonnenseele? Da kann ich nur lachen. Das sonnige Fräulein ist ergraut. Ihr lichthelles Kleid ist von grauschwarz schimmernden Schlieren durchsetzt. Hab sie seit Monaten nicht gesehen.

👁 Unbekannte: Das ist ja schlimmer als ich dachte. Ihr drei Kopfstimmen habt Sonnenseele verdrängt!

👩‍🔧 Prio: Ich habe ganz bestimmt niemanden verdrängt. Ich konnte Sonnenseele nur keine Priorität auf meiner Liste einräumen. Claras Seelenleben ist gerade nicht dran.

👩‍🦰 Harmonia: Es würde die Harmonie zu Claras Mutter stören. Schließlich verarbeitet Henriette die Trennung von ihrem Ex-Mann.

👁 Unbekannte: Immer noch? Die Trennung ist sechs Jahre her! So langsam darf Henriette auch Verantwortung für ihr Leben übernehmen.

👩‍🦳 Urtana: Guck nicht mich an. Ich habe nichts damit zu tun! Ich werte nur: Clara ist abhängig, unsichtbar und kennt ihre eigenen Wünsche nicht.

👁 Unbekannte: Du meine Güte! Drei beeinflussende Kopfstimmen und keine will etwas mit Claras desolatem Seelenzustand zu haben! … Sonnenseele!

👱‍♀️ Sonnenseele: Was ist denn? Ich habe alles getan, was in meiner Macht stand.

👁 Unbekannte: Was war das genau?

👱‍♀️ Sonnenseele: Als Clara klein war, habe ich intuitiv ihre Neugier und Abenteuerlust geweckt. Henriette jedoch regte sich darüber auf, also haben die Kopfstimmen meine Intuition unterdrückt. Mein schönes, lichthelles Seelenkleid wurde grau. Aber das Schlimmste ist, seit Claras Eltern geschieden sind, strickt Urtana Schals wie „Ich bin an allem schuld“ oder „Zuerst ist Mama dran“. Clara kümmert sich um ihre Mutter, nicht um sich selbst. Was habe ich da noch zu melden?

👁 Unbekannte: Genug des Selbstmitleids!

👩‍🦰 Harmonia: Pah! Neugier! Abenteuerlust! Was damals dabei herausgekommen ist, wissen wir ja. Ständig hat sich Claras Mutter Sorgen gemacht. Bleib bloß weg mit deinen Impulsen, Sonnenseele!

👱‍♀️ Sonnenseele: Siehst du, das meine ich. Und jetzt lass mich in Ruhe, ich will mich wieder zurückziehen.

👁 Unbekannte: Ach du meine Güte! Sieht ganz so aus, als ob sich das Kind Clara noch nicht abgenabelt hat. So langsam sollte sie wissen, was sie will im Leben. Sonnenseele, sende deine wegweisenden Impulse an Mutter Herz. Sie wandelt diese in Gefühle um und lässt Clara aus dem Herzen heraus handeln. Komm aus deinem Versteck, du hast zu tun!

❤ Mutter Herz: Da kommt fast nichts mehr, schon seit Jahren nicht.

👁 Unbekannte: Seit Jahren nicht?

❤ Mutter Herz: Viel zu wenig. Sonnenseeles Seelenkleid ist nahezu erloschen. Sie pustet schwarzen Kohlenstaub statt heller Lichtfunken zu mir. Daraus kann ich kein stimmiges Gefühl zaubern. Oder ihre Intuition bleibt grummelnd im Bauchraum hängen. Aber Clara hört nicht auf ihr Bauchgefühl und kommt vom Weg ab!

👁 Unbekannte: Sag mal, die inneren Stimmen, die Clara Pflichtbewusstsein und Folgsamkeit eintrichtern, die kommen doch aus Vater Verstand? Mit dem sollte ich mal ein Wörtchen reden! Vater Verstand, könntest du dich bitte mal einschalten?

🧠 Vater Verstand: Jetzt schiebt ja nicht die Schuld auf mich! Ich bin der geistige Führer in unserer Clara. Ich fasse in Worte, was ihr nur als Gefühl ausdrücken könnt. Ich kann nicht anders als logisch denkend zu handeln und ich verlange etwas mehr Respekt für meine Denkarbeit. Was glaubst du, wie oft mir der Kopf brummt?

👁 Unbekannte: Bestimmt von dem Einfluss der inneren Stimmen. Woher kommen die eigentlich?


🧠 Vater Verstand: Das sind meine Kinder! Sie leben in meinen grauen Zellen. Also kritisiere sie nicht. Nur die klügsten konnten sich bilden und weiterentwickeln. Alle drei helfen Clara durchs Leben. Sie sind unentbehrlich und nützlich.

👁 Unbekannte: Sie verdrängen Sonnenseeles Intuition. Sonnenseele sieht aus wie verfilzter Wischmopp. Aber sie braucht ihr lichthelles Kleid, um durchschlagende Impulse über Mutter Herz zu schicken und sie so durchs Leben zu führen. Also, ihr drei Quälgeister, haltet künftig eure vorlauten Stimmen zurück!

🧠 Vater Verstand: Sag mal, wer bist DU eigentlich? Was hast du hier zu melden?

👁 Unbekannte: Mein Name ist Frau Niefried, ich bin Sonnenseeles dunkle Schwester.

🧠 Vater Verstand: Es gibt zwei Seelen unter meinem Dach? Ich fasse es nicht!

❤ Mutter Herz: Zwei Seelen in meiner Brust, wie schön! Ich hoffe, liebe Frau Niefried, du machst Sonnenseele ordentlich Dampf, damit sie besser mit mir zusammenarbeitet.

👁 Frau Niefried: Na klar, dafür bin ich doch da. Ich triggere an, was zu verändern ist.

👩‍🔧 Prio: Eine dunkle Schwester? Das soll wohl ein schlechter Scherz sein. Wage es ja nicht, dich einzumischen, Frau Niefried! Henriette will ihr gerade Wiland vorstellen, den Sohn ihres Chefs. Er gibt Clara finanzielle Sicherheit.

👩‍🦰 Harmonia: Ja, und wenn Clara macht, was ihre Mutter vorschlägt, wird diese beruhigt sein, was Claras Zukunft betrifft.

👁 Frau Niefried: Um Himmels willen, das wollt ihr Clara eintrichtern? Wir leben nicht im Mittelalter. Clara sollte nicht von ihrer Mutter verkuppelt werden. Das ist hirnverbrannt!

🧠 Vater Verstand: Lasst mich aus dem Spiel!

❤ Mutter Herz: Clara wird auf ihr Herz hören, auf mich!

👱‍♀️ Sonnenseele: Wenn ich auch mal was dazu sagen darf …

👩‍🔧 Prio: Nein! Erst nachdem Clara Wiland kennengelernt hat.

👁 Frau Niefried: Ruhe in Claras Kopf! Wie ihr wisst, hat Clara auf der Zugfahrt Lars kennengelernt. Ja, sie ist geradezu verknallt in ihn. Und jetzt kommt noch Wiland dazu. Durch die beiden jungen Männer wird Clara lernen, sich selbst zu vertrauen und ihre Entscheidung treffen. Das heißt, ihr Plapperstimmen einschließlich Vater Verstand seid ab sofort still und lauscht Mutter Herz.

🧠 Vater Verstand: Ich muss doch sehr bitten! Soll das heißen, Clara soll das Denken ausschalten? Mich?

👁 Frau Niefried: Nur für eine Weile bis Sonnenseele mit Mutter Herz in Kontakt getreten ist, lieber Vater Verstand. Kriegst du das hin?

🧠 Vater Verstand: Nicht nachzudenken? Nein.

👱‍♀️ Sonnenseele: Wenn ich auch mal was dazu sagen darf …

👩‍🔧 Prio: Ich lege dir passende Worte zurecht, Papa Verstand, die gibst du über Claras Stimmbänder weiter.

👩‍🦰 Harmonia: Wir verpacken die Worte hübsch, damit niemand verletzt wird, vor allen Dingen nicht Mutter Henriette. Ihr wisst ja, sie könnte gekränkt sein, wenn Clara Wiland ablehnt.

👩‍🦳 Urtana: Du meinst: Clara soll sich unterordnen.

👩‍🦰 Harmonia: Schäm dich, Urtana.

👱‍♀️ Sonnenseele: Ich hol mir nen Kaffee.

👁 Frau Niefried: Hiergeblieben! Sonnenseele, du wolltest etwas sagen. Die Stimme der Seele ist leise und leicht zu übertönen, ich weiß das. Was war es also?

👱‍♀️ Sonnenseele: Mut und Ehrlichkeit. Diese Worte blubberten durch mein verschmutztes Seelenkleid. Ich werde Clara mutige und ehrliche Eingebungen senden, die Mutter Herz zu Vater Verstand schickt, der es in Worte fasst. Und die Kopfstimmen könnten …?

👁 Frau Niefried: … schweigen. Gute Idee, Sonnenseelchen. Genau das braucht Clara. Und dann wirst auch du deinen grauen Flusenteppich los. Denn jede Seele trägt ein lichthelles Kleid, um seinem Menschen den Weg zu weisen. - Soweit alles klar, liebe Kopfstimmen? Ihr könnt euch später wieder bemerkbar machen, um Clara mit Verlässlichkeit, Freundlichkeit und Urteilsvermögen durchs Leben zu führen. Denn das sind eure positiven Seiten, setzt sie ein.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page