Bücher meiner AutorenkollegInnen

 

Gelesen & rezensiert.

"Tödliches Insulin" von Kena Hüsers 

eBook 9,99 €

Verlag: BoD - Book on Demands, Norderstedt

Taschenbuch 14,90 €

324 Seiten

978-3743194902

Auflage 1, 24.06.2019

 

 

Klappentext:

 

Anna Goldberg hat sich ein altes Haus in Altkünkendorf gekauft. Um ihren Traum zu verwirklichen, schmiss sie ihren stressigen Job als Marketing-Managerin hin und arbeitet nun als ökologische Haushaltshilfe. 
Zu ihren Kunden, die einen bewussten Lebensstil pflegen, zählt der Diabetiker Ronald Heidkamp. Sie mögen einander, auch wenn sie sich gelegentlich in die Haare kriegen. 
Eines Tages wird die ländliche Idylle durch einen Todesfall erschüttert. Die Polizei glaubt an einen Unfall, Tod durch Insulin-Doping. Als Ronald Heidkamp ebenfalls stirbt, kommt Anna jedoch ein schrecklicher Verdacht, und sie beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Schon bald stößt sie auf merkwürdige Vorfälle in Ronalds Vergangenheit. War er doch nicht so liebenswürdig, wie er schien? 

Meine Meinung:

 

Anna Goldberg arbeitet als ökologische Haushaltshilfe für den Diabetiker Ronald Heidkamp. Trotz Krankheit ist Ronald begeisterter Läufer. Zusammen mit seinen Freunden Thomas und Michaela plant er, am Marathon teilzunehmen. Als sein Freund Thomas an einer Überdosis Insulin stirbt, verdächtigt dessen Frau Annegret den Diabetiker Ronald, ihrem Mann das Insulin beschafft und damit getötet zu haben. Außerdem findet sie heraus, dass sie Ronald bereits aus Kindertagen kennt. Und sie hat keine guten Erinnerungen an ihn. Für sie steht fest, dass Ronald ihren Mann Thomas auf dem Gewissen hat. - Anna Goldberg dagegen, die mit ihrem Arbeitgeber ein fast freundschaftliches Verhältnis verbindet, ist nicht davon überzeugt. Sie begibt sich auf eigene Faust auf Tätersuche. Nach und nach deckt sie die verworrenen Beziehungen im Gebiet der Uckermark auf, die einst und heute zu Ronald bestehen. Dann stirbt jedoch auch Ronald. Anna und Annegret müssen sich neue Gedanken machen. Was dann jedoch zum Vorschein kommt, bringt ihr Vertrauen ordentlich ins Wanken.

 

Kena Hüsers verwendet in ihrem Brandenburg-Krimi ein recht ungewöhnliches Gift: Insulin. Ist es möglich, mit Insulin einen Mord zu begehen? Kann man Insulin als Dopingmittel verwenden und wenn ja, wie geht das? Diese und noch mehr Fragen gilt es zu klären. - Die Autorin zieht die LeserInnen unmittelbar in den Krimi hinein. Mit Anna und Annegret hat sie zwei eigenwillige und gegensätzliche Protagonistinnen geschaffen, die alles daran setzen, den Fall aufzuklären. Sie mögen sich nicht, beharren hartnäckig auf ihrer Meinung und verdächtigen sich gegenseitig. Immer wieder tauchen neue Aspekte auf, die das bisher Erfahrene in Frage stellen. Automatisch rät man mit, wer aus welchen Motiven mit den Mordfällen zu tun haben könnte. Denn Tatmotive gibt es genügend. 

 

Ich habe das Buch fast an einem Stück verschlungen, für mich ist es ein gelungener „Pageturner“. Ich mag den Schreibstil der Autorin, leicht und flüssig wird der Stoff auf den Punkt gebracht. Daher meine klare Leseempfehlung, um sich von den heißen Sommertagen abzulenken - oder sich zu erinnern, denn die Geschichte spielt im Rekordsommer des Jahres 2018.

© eigenes Foto 

FOLLOW ME

  • Facebook Social Icon

© 2019 by Simone Guette. Proudly created with Wix.com