Hallo Frau Niefried!

 

Briefe an meine dunkle Seele

© Cover: Foto von Burst - canva.com; © OpenClipart-Vectors - pixabay.com;

Covergestaltung Simone Gütte

Genre:

Entwicklungsroman, Psychologie/Spiritualität - gewürzt mit einer Prise Humor

Veröffentlichung geplant:

Wenn Frau Niefried meine Freundin geworden ist.

(Aber ich hoffe doch, spätestens im Herbst 2020.)

in Arbeit: 

Ich bekam den Auftrag von Mutter Herz und Vater Verstand, mich mehr um meine Schwester zu kümmern. Sie wäre etwas vereinsamt, teilt mir Mutter Herz mit. Sie bringe unseren ganzen menschlichen Körper ins Wanken.

Mir ginge es doch immer so gut, behauptet Mutter Herz. Ich könne das auch ruhig mal meiner dunklen Seite vermitteln.

Und so steht sie eines schönen Tages vor mir. "Niefried ist der Name. Ich habe da mal eine Frage. Warum hat mich mein Partner verlassen?", fragt sie zum Beispiel. Nicht mehr. Sie mag mich nicht, das spüre ich. Sie gibt auch keine weiteren Erklärungen, sondern geht einfach wieder.

Ich stehe an der Türschwelle und höre, wie sich ihre Schritte im dunklen Treppenhaus entfernen. - Na, prima. Und ausgerechnet ich soll darauf eine Antwort haben? Ich kenne sie noch nicht einmal! Aber Mutter Herz und Vater Verstand insistieren. Ich füge mich also und beginne Briefe zu schreiben. "Hallo Frau Niefried", grüße ich sie. "Sie teilten mir mit, dass Ihr Partner Sie verlassen hat." 

Ich kaue am Stift und grübele vor mich hin. Dann schreibe ich den Brief fertig und stecke ihn Frau Niefried in den Briefkasten. - Seitdem geht das Tag für Tag so. Frau Niefried fragt, ich antworte, so gut ich es vermag.

Unser gemeinsamer Körper erholt sich. Mutter Herz ist zufrieden, schubst mich aber ständig an. Vater Verstand fragt, wann ich endlich fertig bin. Bis Frau Niefried meine Freundin geworden ist, antworte ich.

FOLLOW ME

  • Facebook Social Icon

© 2019 by Simone Guette. Proudly created with Wix.com