Bücher meiner AutorenkollegInnen

 

Gelesen & rezensiert.

"Nachbarn inklusive" von Sylvia Filz und Sigrid Konopatzki
 
Taschenbuch: 8,95 €

ISBN: 978-1976945465

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

222 Seiten

Auflage 1, 2018

 

 

Klappentext:

 

Unter Zeitdruck sucht Krankenschwester Mia verzweifelt eine bezahlbare Wohnung in der Nähe ihres Arbeitsplatzes. Vergeblich. Hamburg ist teuer. Entnervt nimmt sie das Angebot von Kollegin Judith an, eine Wohnung im Alten Land zu besichtigen, die von zwei unverheirateten Damen vermietet wird. Diese Arsen- und Spitzenhäubchen-Fraktion macht sie freundlich darauf aufmerksam, dass die Nachbarschaft hier intensiv gelebt wird. Mia zieht aufs Land und fühlt sich erstaunlicherweise inmitten der durchaus neugierigen, so unterschiedlichen Menschen wohl. Sie verliebt sich in den neuen Klinikarzt und durchlebt heftige Gefühlsturbulenzen, genau wie ihre Freundin Judith, die für einen erheblich älteren Professor schwärmt. Ein fröhliches Nachbarschaftsfest endet anders als geplant, und Mias Welt wird völlig auf den Kopf gestellt.

 

Meine Meinung:

Diesen unterhaltsamen Roman über Herz, Liebe und besorgte Nachbarn habe ich von Sylvia und Sigrid auf der Leipziger Buchmesse 2018 geschenkt und signiert bekommen. Hier darf ich mit Sylvias und Sigrids Erlaubnis einen Textschnipsel vorstellen:

 

Rose und Rabea lenkten sie unbewusst ab. Wie eine Abordnung erschienen sie vor ihrer Tür. 

»Meine Liebe«, begann Rabea, »wir haben ein klitzekleines Attentat auf dich vor.«

»Kommt rein, ihr beiden.«

Rose sah Mia genauer an. »Kind, hast du geweint? Hängt das etwa mit dem jungen Mann zusammen, der dich hier besucht hat?«

Oh, die zwei hatten das doch mitbekommen! Mia erinnerte sich an einen der ersten Sätze, die Rose ihr damals gesagt hatte: Wir passen hier aufeinander auf!

Sie war völlig kraftlos und wollte auch nichts mehr beschönigen, nur noch Schadensbegrenzung betreiben. Sie nickte einfach.

»Ich hab vom letzten Einkauf Eierlikör mitgebracht. Den hole ich uns und dann erzähle ich das Ganze. Ich war verliebt – und saublöd. Setzt euch doch bitte.«

Das ließen sich die beiden Schwestern nicht zweimal sagen, sondern hatten fix die Couch erobert. Kerzengerade saßen sie, in Erwartung einer interessanten Story und des Eierlikörs, nebeneinander. Was für ein Bild, dachte Mia, trotz der fiesen Situation amüsiert. 

FOLLOW ME

  • Facebook Social Icon

© 2019 by Simone Guette. Proudly created with Wix.com